Finanznachrichten

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Beschlossener Aktiensplit voraussichtlich erst im Februar 2022

vom 24.01.2022 11:45

  • Alle Aktionäre der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft erhalten für jede Aktie mit der alten ISIN DE0006459324 drei Aktien der neuen ISIN DE000LS1LUS9
  • Erhöhung der Anzahl der ausstehenden Aktien von 3.146.000 auf 9.438.000
  • Die wertpapiertechnische Umsetzung des Aktiensplits verzögert sich durch Systemumstellungen bei Clearstream Banking

Die Hauptversammlung der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft hat im November 2021 einen Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 3 beschlossen. Die Eintragung der betreffenden Satzungsänderung in das Handelsregister ist zwischenzeitlich erfolgt. Die Anzahl der ausstehenden Aktien erhöht sich damit von 3.146.000 Aktien auf 9.438.000 Aktien.

Wie der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft nunmehr mitgeteilt wurde, kann der Aktiensplit wertpapiertechnisch noch nicht umgesetzt gesetzt. Clearstream Banking, der zuständige Zentralverwahrer für die Girosammelverwahrung der Globalurkunde, setzt nach eigenen Angaben ein neues System ein und hat einen Aktiensplit bei Namensaktien mit diesem System bisher noch nicht durchgeführt. Clearstream Banking hat mitgeteilt, ihr System erst testen zu wollen und dies sei nicht vor dem 14. Februar 2022 fertig zu stellen. Ob danach der Aktiensplit der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sofort durchgeführt werden kann, ist, Stand heute, nicht bekannt. Sobald ein Termin für die wertpapiertechnische Umsetzung des Aktiensplits von Clearstream Banking mitgeteilt wurde, wird die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft im Rahmen einer weiteren Corporate News hierüber informieren.

Alle Aktionäre der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft erhalten mit der technischen Umsetzung des Aktiensplits dann für eine Aktie mit der alten ISIN DE0006459324 drei Aktien der neuen ISIN DE000LS1LUS9. Zugleich werden die Aktien der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft dann auf splitbereinigter Basis gehandelt. Das heißt, dass der Preis der Lang & Schwarz-Aktie mit der wertpapiertechnischen Umstellung entsprechend rechnerisch durch drei geteilt wird. Dabei wird weder der Wert des gesamten Aktienkapitals beeinflusst, noch kommt es zu einer Verwässerung des Aktienbesitzes. Der Aktiensplit der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft vollzieht sich für die Aktionäre damit wertneutral.

Über die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Lang & Schwarz wurde 1996 gegründet und ist an der Frankfurter Börse notiert. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittiert Hebelprodukte, Themen- und wikifolio-Zertifikate. Handelbar sind diese an der Börse Stuttgart (EUWAX) und der BX Swiss (DeriBX) sowie außerbörslich. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft fungiert als operative Konzernholding für 100-prozentige Tochtergesellschaften. Schwerpunkt der Lang & Schwarz TradeCenter AG & Co. KG ist der börsliche und außerbörsliche Handel mit Wertpapieren. Sie ist Market Maker auf XETRA, an der LS Exchange, der Wiener Börse, der Börse Stuttgart und der BX Swiss. Mit nahezu 30.000 quotierten Produkten ist die Gesellschaft mit über 20 Handelspartnern, über 25 Millionen Kunden und den längsten Handelszeiten in Deutschland Marktführer auch im außerbörslichen Handel.